Hirschfeld-Ufer

Das Hirschfeld-Ufer

Auf Initiative des LSVD Berlin-Brandenburg wurde an der Spree, schräg gegenüber vom Bundeskanzleramt und in der Nähe des früheren Wohnortes Magnus Hirschfeld, am 6. Mai 2008 die Promenade zwischen Moltke-Brücke und Kanzlergarten in „Magnus-Hirschfeld-Ufer“ umbenannt.

Die Benennung erfolgte in Gegenwart und mit Reden u.a. von Brigitte Zypries (frühere Bundesministerin für Justiz), Lala Süsskind (frühere Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Berlin) und dem Sexualwissenschaftler Prof. Martin Dannecker. Zum Programm gehörte u.a. auch das „Hirschfeld-Lied“ von Otto Reutter.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: